DENK(X) GEDÄCHTNISTRAINing Denksport Brainwalk Hürth Köln rhein-Erft-KREIS

GGT = Ganzheitliches Gedächtnistraining   Gesundheit für Kopf und Körper

Sie/Du wollen/willst etwas für Stressabbau, Steigerung oder Erhalt der Gehirnfunktionen tun, Spaß und nicht zusätzlichen Stress dadurch haben? Dann sollten wir uns unterhalten. Ich mache mit Ihnen/Dir Gedächtnistraining in Gruppen oder einzeln, ob jung oder nicht mehr so jung, mit Ziel(en) oder auch nur aus sinnvoller Geselligkeit, drinnen oder als Brainwalk / Denk-Pfad®.



Liebe Rätsel- und Denkfreudige,

summ   summ   ZOOM

wer Lust hat zu einem Begrüßungs- bzw. Wiedersehenstreffen online als Schnupperparty kostenfrei, bitte per Email unter imws@gmx.de bei mir anmelden. 
Meine Einladung zum Plaudern sowie ein paar kleinen Denk- und Gedankenspielen gilt alternativ für:

Mi., 14.04.21 zum Sundowner, Beginn 18:00 Uhr

 

oder

Do., 15.04.21 zum Nachmittagskaffee oder Tee, Beginn 15:00 Uhr

jeweils für ca. 40 Minuten

Ich freue mich auf ein Wiedersehen bzw. Kennenlernen
Eure DENK(X) Irml


26.03.2021 Update: weiter unten TEIL 3 DES TEXTES IST JETZT ZUGEFÜGT;

einfach weiter herunter scrollen.

Hier gibt es digital wieder was zu tun. Ergebnisse nehme ich gern über das Kontaktfeld oder per Email entgegen. Gern auch weiterverbreiten und/oder den Newsletter abonnieren.

Moin auch!

Kennt Ihr das auch? Klingelt der Wecker eigentlich immer zu früh? Entspannung soll ja gut sein für Körper und Geist, aber zu lange im Bubuland ist eher ungesund. Ich erzähle Euch mal eine zeitgenössische 🦠Geschichte, mit kleinem Handicap. Das Handicap ist, es fehlen immer mal ein paar Wort(teil)e, gekennzeichnet durch „…“, was NICHT die Anzahl der Buchstaben darstellt, die Ihr Euch aus dem Gesamttext „ausleihen“ dürft. Dort hat das Leihgut, haben also diese Wort(teil)e natürlich ganz andere Bedeutungen.

Hier ein Beispiel:

Nachdem ich heute Morgen meinen Körper samt dem einen oder anderen überflüssigen … (<-Pfund) aus der Horizontallage ins Bad bewegt hatte, begegnete mir im Spiegel eine Unbekannte mit Paus…(<-backen) und wirrem Haar, das nur vage an einen Schnitt erinnerte.          - und soweiter und sofort -

Im weiteren Gesamttext befinden sich dann Sätze wie:

Die Reifen sahen nicht mehr in Ordnung, die Bremsbacken nicht wirklich mehr funktionstüchtig aus.

Sehr ärgerlich, hatte ich doch für dieses Luxusteil aus britischer Produktion seinerzeit so einiges in Pfundwährung hinlegen müssen.

Die Wort(teil)leihgaben sind im Folgenden natürlich NICHT mehr mit        gekennzeichnet.

Die Geschichte geht weiter als Trilogie auf dieser Seite und in meinem Newsletter. Die 3 Teile gebe ich heraus über den Monat März 21 verteilt. Sie sind nicht jeweils in sich abgeschlossen, d.h. einzusetzende Wort(teil)e können z.T. erst in einem Folgeteil „ausgeliehen“ werden; aber raten geht schon jetzt. Viel Spaß beim Weiterlesen und 💡Lösen.

Vielleicht hilft diese Wortspielerei dem inneren Schweinehund und damit dem Zuviel auf die Sprünge abzuspringen. Lust bekommen mitzuspringen?

Springen selbst wäre natürlich auch eine gute Methode.


Nun zur Geschichte - Teil 1

Nachdem ich heute Morgen meinen Körper samt dem einen oder anderen überflüssigen aus der Horizontallage ins Bad bewegt hatte, begegnete mir im Spiegel eine Unbekannte mit Pausund wirrem Haar, das noch vage an einen Schnitt erinnerte; einziger Lichtblick der funkelnde Goldzahn.

Schon hatte ich die verlockende erste Tasse Kaffee und ein gut belegtes Frühstücksvor meinem geistigen Auge, als mein reales an mehr als einer rundung erstarrte. Das was so liebevoll auch Hüft und Wohlstands genannt wird, ist eigentlich nur lästiger Winter und durch keine Zauber wegzukriegen, bei der man besser nicht mal die Fettschrift liest. Die Waage verhilft mir zu allem Übel auch nur zu einer sauren Mine. Das sich da abzeichnende gewicht könnte man bestenfalls portionenweise ertragen.

Nun Ende der Fleischschau. Voller Tatendrang presse ich meine elfigur in bequeme Sportkleidung samt einer engen, aber sehr elastischen hose. Jetzt schnell aufs Rad und schnell eine Runde drehen, um ganz schnell wieder zurück, den harten Fahrradsattel gegen einen gemütlichen Polstersitz einzutauschen. Doch was muss ich da feststellen? Viel zu lange hatte ich mein Rädchen nicht mehr angesehen, geschweige denn gewartet. Die Reifen sahen nicht mehr in Ordnung, die Bremsbacken nicht wirklich mehr funktionstüchtig aus. Sehr ärgerlich, hatte ich doch, um kein Sparbrötchen zu sein, für dieses Luxusteil aus britischer Produktion seinerzeit so einiges in Pfundwährung hinlegen müssen. Gut, schnellstens Änderung des Rollenspiels und Kleiderwechsel.


Teil 2

Leicht gesagt, auch diese kam wohl länger schon nicht zum Einsatz, ungeachtet abgelegt und nicht mehr angeschaut, Risse im Kleiderfutter etc. Nunja,  die Hose zum radeln hatte auch eine Laufmasche. Also rein in die …schuhe, das Radlergetränk in der Küche abgesetzt, die Johnny Walker-Flasche hilft jetzt auch nicht.  In jedem Fall das schöne Wetter nutzen, die …strecke ist ja auch nicht zu verachten. Bewaffnet mit 2 (Gewichten) …flaschen in den Händen und einer Menge Übermut zog ich dann los. Olala, ich war schon lange nicht mehr so unterwegs gewesen. Da bewegte sich eindeutig mehr mit, als ich in Erinnerung hatte. Ich spürte zu meinem Leidwesen einen kleinen Bauch… in Schwingung. Schnell band ich meine Haarmatte zusammen und hoch, auch um den lockdownbedingten Haaransatz zu kaschieren. Schon war ich auf Waldwegen, entlang eines Sees mit integriertem …becken. Mitten im See eine Insel, die mich an Santorini, das alte Thera erinnerte. Während ich die Vögel in den Bäumen beobachtete und mich fragte, ob es sich dort wohl um Lymphensittiche - oder heißen sie Nymphensittiche? - handelt, stieß ich an einen Stein und geriet ins Trudeln, bis ich bäuchlings landete. Noch im Fall schweifte mein Blick über den See, wo ich so etwas wie eine Flaschenpost zu erkennen glaubte. Was es alles so gibt, wenn man sein Sitz… mal in die Natur bewegt. Auch der Stein des Anstoßes sah so schön und harmlos aus, gar wie ein Speckstein, so weich, für mich aber dann doch etwas hinterhältlich. Nachdem ich mich irgendwie wieder in eine Sitzpostion geklapprollt hatte, sah ich mich sitzend vor der Terrasse eines Ausflugslokal namens …krippe. Oh nein, sage ich, das auch noch, weiße Flecken überall auf meiner Kleidung, wie im Spiegel der Terrasse. Da hatte sich wohl ein Eimer Deckweiß im Sturzflug verteilt. Und ich sehe aus wie ein Wischmopp. Da kommt auch schon der Übeltäter mir entgegen, doch Hilfe ist nur bedingt möglich auf Corona-Abstand. Es ist der Wirt und Besitzer des Lokals,.......

 

Teil 3

........ selbst genug gebeutelt durch die letzten Monate. Wir plaudern eine Weile sehr nett, aber das Lokal ist geschlossen aus gutem Grund. Er, der sich vom Verkaufstrainer über die unterschiedlichsten Berufssparten bis zum Diätenplaner für Politiker emporgearbeitet hatte, gab das alles auf für dieses kleine Unternehmen, das ihm zz. nicht mal mehr einen Hungerlohn einbringt. Also nutzt er die Zeit, um die Bude zu verschönern. Offensichtlich ein begeisteter handwerklicher Autodidakt, der er ist, weiß er doch, dass der Boden der Terrasse eine Schwimmverlegung erfordert. Soweit so gut, dann der Anstrich. Dabei ging es wohl etwas hektisch zu und schon wars passiert. Das war jetzt sein Problem, meines mich trotz großem Heiß… auf den Rückweg zu begeben. Er drückte mir noch eine …stulle in die Hand für den Weg; Wasser hatte ich ja ohnehin noch aus meinen „Hanteln“.

Fazit meines Outdoor-Ausflugs: Ein paar Blessuren, …stau und immer noch unterbewegt, aber Frischluft und Tapenwechsel genossen. Ich spaziere nach Hause und genieße zufrieden, das Brot kauend, meinen Weg. Ein ziemlich rustikales Früh- oder besser Spätstück, fett genug, aber ohne Vita… und Ei.… Gut wenn man immer noch eine kleine Reserve davon im Haus hat. 

Und wie komme ich nun in Bewegung? Zuerst auf den Heim… oder die Yoga…? Welches …band nehme ich nun für mein Muskelspiel? Welche Musik lade ich mir dazu, vor allem welches Tempo? Wenn der Tag schon so beginnt, kann es eigentlich nur weiter gehen mit … Kaffee, Essen, Sitzen, Dösen, Schlummern, Lesen - aber keine Kraftakte mehr - heute nicht mehr. Aber morgen - morgen mache ich das alles - bestimmt.


Liebe Denksportler und die, die es noch werden wollen,

in den Wintermonaten 2020/21 werden die VHS-Kurse aufgrund der angespannten Corona-Situation ausgesetzt. Und auch das Familienbüro Am Gustav in Hürth ist b.a.w. geschlossen.

Semester 2/2021) Ab 01.09.2021 ist wieder ein Präsenzkurs geplant. Details entnehmen Sie bitte meiner Seite AKTUELLES PROGRAMM/ANGEBOTE sowie dem VHS RHEIN-ERFT BRÜHL Programm. Darüber hinaus neu im Programm der Melanchthon-Akademie Köln ein Denk-Pfad®; Details hier im Programm-Teil sowie Melanchthon-Akademie-Programm 1/2021.

Am Wochenende 31.10./01.11.2020 fanden die vorläufig letzten Brainwalks/Denk-Pfade® statt. Weitere monatliche Brainwalks/Denk-Pfade® sind aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung (Treffen von 1 : 1 Personen 2er Hausständen im öffentlichen Raum erlaubt) b.a.w. ausgesetzt.

Ich freue mich darauf, Sie/Euch alle gesund, munter und denkfreudig bald wiederzusehen. 

Bis bald, liebe Grüße, DENK(X) Irml

 

 

Appetithäppchen Rebusrätsel   -    Was ist das?   Lösung siehe Seite "Aktuelles Programm + Angebot"     


                       

Sie mögen fragen: 

Warum soll/sollte ich mein Gehirn grundlos anstrengen?

Bin ich zu jung / zu alt für Gedächtnistraining?

Was ist überhaupt Ganzheitliches Gedächtnis-Training (GGT)?



Dazu sage ich:

Es gibt immer einen guten Grund!

Es ist immer das richtige Alter! (mit unterschiedlichen Zielen)

GGT = Denksport (Gehirnjogging) = Spaßmacher mit Zielsetzung

Für Informationen und bei Fragen - gern auch zu meinen Angeboten - oder auch Anregungen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. 

 

Mehr dazu auf den Folgeseiten, im Gespräch, in meinen Denksport-stunden.

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-mail oder nutzen Sie auch gern das hier angefügte Kontaktformular.

 


 (Diese Website ist in Bewegung, wird ständig erneuert, erweitert, aktualisiert; es lohnt sich also immer mal wieder ein Blick hinein in alle hier genannten Seiten.)